Supervision, Coaching, Beratung für Teams

Für wen eignen sich Supervision und Teamcoaching?

Supervision bzw. Teamcoaching oder Gruppenberatung eignet sich vor allem für Projektgruppen, Leistungsteams oder Abteilungen, die gemeinsam besser arbeiten und Ziele erreichen möchten.

Was nützen Supervision und Teamcoaching?

Häufigste Zielsetzung von Supervision bzw. Teamcoaching oder auch Beratung ist die Förderung von Kommunikation, Motivation und Kooperation, um Führungs- und Leistungsverhalten zu verbessern. In Veränderungsprozessen begleitet ein Supervisor/Coach ein Team auf dem Weg zu neuen und verbesserten Strukturen, Regeln, Umgangsformen und einer verbesserten Organisation. Auch Fallbesprechungen können durchgeführt werden, die das Selbstverständnis und die Professionalität eines Teams erhöhen.
Dem Coach kommt die Aufgabe des Analytikers und Prozessberaters zu. Dabei wirkt der Coach unterstützend und ermutigend auf der einen Seite, kann aber auf der anderen Seite auch unbequem sein und grundsätzliche Sachverhalte in Frage stellen. Gemeinsam werden neue Lösungen gesucht.

Supervision, Teamcoaching und Teamberatung zielt letztlich auf die Selbststeuerungsfähigkeit des Teams.

Was sind wichtigsten Stärken von Supervision und Teamcoaching?

• Supervision verbessert die Feedbackkultur, den Informationsaustausch und das gegenseitige Verständnis im Team.
• Supervision eignet sich sowohl als kurzfristige Maßnahme bei akuten Krisen als auch zur langfristigen Begleitung.
• Supervision ermöglicht, dass Erkenntnisse aus Strukturfehlern in Maßnahmen zur Organisationsentwicklung überleiten.
• Supervision macht Ziele bewusst.
• Supervision befähigt das Team, die Schritte zur Umsetzung von Zielen konkret zu planen und durchzuführen.

Wie lange dauert Supervision und Teamcoaching?

Mehrere Sitzungen und eine zeitliche Begrenzung, z.B. 3 – 4 x 3 – 5 Stunden