Über mich

Qualifikationen und Berufserfahrung

Meine Ausbildung und Qualifikationen

  • Wirtschaftspädagogin, Studium der Rechtswissenschaften, Psychologie und Pädagogik mit Schwerpunkt Wirtschaftspädagogik, FernUniversität Hagen
  • Weiterbildung in Managementtechniken, Coachacademy Stuttgart
  • Ausbildung zum Individualpsychologischen Coach, Institut coachingplus, Schweiz
  • Individualpsychologische Beraterausbildung, ts -Institut
  • Ausbildung zum Organisationscoach, systemischer Ansatz mit kreativer Gestaltarbeit, Akademie Remscheid
  • Mastercoach (DGfC), Akademie Remscheid
  • Ausbildung zum Lehrcoach (DGfC)
  • Paarberaterausbildung, ts – Institut

Werdegang und Berufserfahrung

  • seit 1990 freiberufliche Trainerin und Seminaranbieterin im Zentralverband der Pysiotherapeuten
  • Trainerin für die Motio GmbH
  • seit 2003 Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung
  • seit 2006 Ehe- und Paarberatung
  • seit 2006 Einzel- und Teamcoaching
  • seit 2007 Supervision
  • seit 2009 Lehrcoach (DGfC) und Begleitung von angehenden Coaches
Drei Säulen meiner Arbeit

Individualpsychologie, Systemtheorie und Kreative Gestaltungsarbeit machen das Coaching aus

Persönliches über mich
Durch die Bewegung in der Natur oder auch durch ein gutes Buch tanke ich Kraft auf.
Außerdem macht mir singen – ob allein oder im Chor – großen Spaß.
Meine Familie mit unseren drei Kindern und unseren Enkelkindern hält mich auch privat am Puls des Lebens.
Meine lessons learned im vergangenen Jahr
  • Wer zu viel Zeit mit der Problemsuche verbringt, übersieht leicht die Lösung.
  • Ich kann mir nicht aussuchen, wo ich herkomme, aber ich kann bestimmen, wohin ich gehe.
  • Ich kann nicht jedes Problem lösen, aber ich kann verhindern, dass es Entwicklung und Erfolg einschränkt.
  • Erst durch sehr genaues Hinhören und mehrmaliges Anschlagen eines Tones lässt sich seine volle Klangfarbe erfassen.
  • „Steh auf, nimm dein Bett und gehe!“ Die Bibel, Johannes 5.

Was mich besonders kennzeichnet
  • Ich bleibe „dran“ bis die Problemstellung klar ist, bis die dahinter liegende Grundhaltung klar ist, bis die Ziele klar sind, bis die Wege zur Erreichung der Ziele deutlich werden.
  • Mit meinem reich gefüllten Methodenkoffer und viel Spaß an der Arbeit freue ich mich auf neue Herausforderungen.
  • Weiterentwicklung ist für mich mehr als ein Job. Es ist mein Beruf und gleichzeitig mein Lieblingshobby. Denn auch für meine eigene fachliche und persönliche Weiterentwicklung gilt: Ich bleibe „dran“.